Heft 03 / 2013 

Joachim Großkopf stellt in seiner Rubrik wieder Besonderheiten aus aller Welt vor.

 Höhlen- oder Zwerg-Zackenbarsche aus der Gattung Liopropoma sind in allen tropischen und subtropischen Meeresbereichen anzutreffen. Sie leben alle vorrangig versteckt in tieferen Meereszonen bis zu etwa 100 Metern. Eine Art (L. erythraeum) ist sogar noch in 1000 Meter Meerestiefe anzutreffen! Diese Gattung gilt heutzutage im Aquarium als ziemlich robust. Dies deckt sich auch mit den Pflegeerfahrungen von Jürgen Pfleiderer, der diese Gattung und die wichtigsten Arten detailliert beschreibt.

Karen & Dr. Wolfgang Loch berichten über ein Phänomen, das uns Meerwasseraquarianer immer wieder fasziniert – das Laichen von Korallen. Eine biologische Exkursion in die Riffe der Malediven mit einer umfassenden Schilderung ihrer Beobachtungen.

Eine gut haltbare Seescheide: Wenn man Seescheiden, Schwämme und Röhrenwürmer erhalten und zum Wachsen bringen möchte, muss der Schwerpunkt bei der Pflege eines Riffaquariums verlegt werden. Nicht große bunte Fische sind hier das Maß aller Dinge, sondern die kleinen, zarten Geschöpfe des Riffs. Silvia Gerhard stellt eine, aus einem lebenden Stein gewachsene, Seescheide vor, die sich im Aquarium als sehr wüchsig erwies.